top of page

Dank Künstlicher Intelligenz fundierte Entscheidungen treffen

Von Christian Crain, Geschäftsführer PriceHubble Deutschland GmbH


Für Banken und Finanzdienstleister:innen ist der Vergleich zwischen der in der Vergangenheit liegenden und aktuellen Entwicklung der Angebotspreise gerade im derzeit schwierigen Marktumfeld von außerordentlicher Bedeutung, denn Informationen wie diese stellen eine wichtige Grundlage für Immobilien-Entscheidungen dar. Wie steht es um die Preisentwicklung in unmittelbarer Nähe, in einem Bezirk oder in einer Stadt? Wer die Antworten darauf auf Knopfdruck bietet, kann im Kundengespräch enorm punkten und sich so vom Mitbewerb abheben.


Den Wert einer Immobilie zu ermitteln, ist grundsätzlich eine komplexe Angelegenheit, aber dank moderner, digitaler Bewertungsmodelle ist dies heute in Sekundenschnelle möglich. Immobilienberater:innen profitieren hierbei ungemein, denn sie können mit der Angabe von nur wenigen Daten zu einer Immobilie in kürzester Zeit den aktuellen Markt- und Mietpreis abrufen und jederzeit tagesaktuell, historisch und prädiktiv in die Finanzplanung integrieren.

Preisentwicklung beobachten und fundierte Entscheidungen treffen


Im derzeit volatilen Marktumfeld ist die Möglichkeit, diese Informationen umgehend liefern zu können, ein enormer Vorteil für den Banken- und Finanzdienstleistungssektor. Dabei ist nicht nur der aktuelle Wert einer Immobilie interessant, sondern auch die historische Entwicklung, die auf Basis Künstlicher Intelligenz bis zu mehrere Jahre zurückverfolgt werden kann. Für Banken stellt dies eine wichtige Unterstützung bei der Preiseinschätzung der Immobilie dar, wenn sie überlegen, diese zu finanzieren. Intelligente Daten dienen dabei als Bezugspunkt und stützen den Entscheidungsprozess. Sind die Daten dann auch noch grafisch anschaulich dargestellt, so sind die Informationen für Kund:innen noch verständlicher und greifbarer.


Intelligente Vergleiche ähnlicher Objekte im Umfeld


Hilfreich bei der Einschätzung der Immobilie ist auch die Angebotsentwicklung für vergleichbare Häuser und Wohnungen hinsichtlich Größe oder Zimmeranzahl in unmittelbarer Nähe bzw. im jeweiligen Bezirk. Banken und Finanzdienstleister:innen behalten mit diesen granularen Informationen einen Überblick über die Preisdynamik und können ihre Einblicke in Trends der Immobilienmärkte festigen und sogar erweitern. Bankkund:innen wiederum sind mithilfe dieser Daten in der Lage, sicherstellen, dass die Preisgestaltung für das jeweilige Umfeld oder den Bezirk realistisch und nachvollziehbar ist. Das wiederum kann sich positiv auf die Bank-Kunden-Beziehung auswirken. Ein Win-Win also für alle Beteiligten.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page