top of page

Was macht einen guten digitalen Immobilienmakler aus?

Ein Großteil unseres Lebens findet online statt. Wir arbeiten, shoppen, und chatten online – warum nicht also auch online das Traumhaus finden? Die Suche nach der geeigneten Immobilie hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den digitalen Raum verschoben. Das klassische Outbound-Marketing kann mit den sozialen Medien nicht mehr mithalten, denn als Orte der Fantasie, Psychologie und Ökonomie bieten sie nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Um diese erfolgreich zu nutzen, braucht es Kreativität und Know-how fernab des klassischen Produktvertriebs, denn die Aufmerksamkeit im online Raum ist begrenzt.

Martin Rouleau ist einer der erfolgreichsten Immobilienmakler auf Instagram. Seinen 25.000 Followern liefert er fast täglich neuen Content. „Die sozialen Medien bieten uns die Möglichkeit, Immobilien, und vor allem uns selbst kosteneffizient zu bewerben“, sagt er in einem Interview mit seinem Arbeitgeber Engel und Völkers. Die Kanalpflege sei aus diesem Grund besonders wichtig. Auch auf Marktkenntnisse und ein gewisses Verhandlungsgeschick müsse man zählen können. Das ist aber noch lange nicht alles. Die sozialen Medien sind Orte der Visualität. Orte, an denen Träume entstehen und Visionen geschaffen werden. Erfolgreiches Immobilen Marketing muss sich diese Tatsache zu Nutze machen. Authentizität sowie die Liebe zum Detail stehen hier im Vordergrund. Bilder der Außenansicht sowie der einzelnen Räume dürfen nicht nur das Objekt zeigen, sondern müssen einen individuellen Lifestyle verkörpern und verbreiten. Das geht nicht ohne Kosten. Eine Studie von Luxury Presence hat bereits im Jahr 2020 festgestellt, dass 75% der Immobilienmakler mehr als 2000 USD jährlich in digitales Marketing investiert haben, Tendenz steigend.


Gutes Marketing braucht eine klare visuelle Linie und muss mit einer bestimmten Art der Foto- und Videografie ein Alleinstellungsmerkmal schaffen. Ist dieser Schritt getan, muss nur noch daran gearbeitet werden, den Account zu verbreiten. Das Erfolgsrezept hierfür liegt in der Interaktion. Beiträge müssen geteilt, kommentiert, gespeichert und gelikt werden. So werden aus Marketingaktivitäten Handlungsaufforderungen (Call to Action), die zu mehr Traffic führen und potenziell neue Kunden anwerben. Die Wachstumsrate der Followerzahlen ist hier die wichtigste Schlüsselkennzahl (KPI), um den Erfolg des digitalen Marketings zu messen.

Während der Kanal wächst, ist es wichtig, eine persönliche Beziehung zu den potenziellen Kunden aufzubauen: Menschen wollen wissen, wer hinter den Fotos steckt. Erfolgreiche Immobilienmakler zeigen ihr Gesicht, klären über neue Gesetze auf, geben Freizeittipps und sind nah am Menschen. Während sie Berufliches und Privates ganz natürlich verbinden, wecken sie das Gefühl von Begrenztheit einer jeden Immobilie. Verkaufte Objekte werden im Post als verkauft markiert.

Digitales Marketing-Geschick ist allerdings nur so lange ein Plus, wie die potenziellen Kunden an die Authentizität des Maklers glauben. Eine abwechslungsreiche Darstellung ist hierfür elementar, denn: die bunte Vielfalt der Menschen auf den sozialen Medien muss in der Darstellung der Immobilien widergespiegelt werden. Nur dann können Follower vermehrt und letztendlich neue Kunden generiert werden.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page